Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben:

Bewerbung für:

Anrede:

Titel:

Vorname:

Nachname:

Nationalität:

Aufenthaltserlaubnis:

Arbeitsgenehmigung:

Straße, Nr.:

PLZ:

Ort:

Geburtsdatum:

E-Mail-Adresse:

Telefon:

Mobiltelefon:

Starttermin:

Gehaltsvorstellung in € pro Jahr:

Arbeitssuchend gemeldet:

Anschreiben/Bemerkungen:

Dateianhänge:

Angaben korrigieren
Bewerbung absenden

Der Upload kann je nach Dateigröße einige Zeit in Anspruch nehmen. Bitte schließen Sie während dieser Zeit dieses Fenster nicht. Bei Problemen wenden Sie sich bitte an unseren Recruiting-Kontakt.

Elina


Position:
Bachelorandin

Fachbereich:
Personnel Department

 

 

Wie bist du zu deiner Bachelorarbeit bei ALTEN gekommen?
Ich bin im September 2014 als Praktikantin im Personnel Department gestartet, um neben meinem Wirtschaftsstudium in die Personalarbeit zu schnuppern. Eine größere Systemumstellung stand bevor und ich wusste, dass es in diesem Zuge einige Veränderungen zu stemmen und kommunizieren galt. Solche Veränderungsprozesse finde ich spannend, weshalb ich angefragt habe, das Thema in meiner Bachelorarbeit zu beleuchten. Glücklicherweise erfolgreich!

Was war das Thema und Ziel deiner Bachelorarbeit?
Kommunikation ist in jedem Veränderungsprozess wichtig. Insbesondere bei der Einführung eines neuen Arbeitssystems ist es notwendig, zielgruppenorientiert zu informieren und zu schulen. Ob und wie die Kommunikation im Change-Management bei ALTEN abläuft, analysierte ich in meiner Arbeit. Ich befragte die Administration zu Wünschen und Zielen der Systemeinführung und entwickelte aus den Ergebnissen eine Checkliste, die Richtlinie für zukünftige Change-Kommunikation ist.

Zu welchem Ergebnis bist du gekommen und wird es eingesetzt?
Über Veränderungen im Unternehmen, gerade wenn sie Auswirkungen auf die eigene Arbeit haben, möchten die Mitarbeiter direkt im persönlichen Gespräch mit dem Vorgesetzten oder per E-Mail erfahren. Dabei wünschen sie sich Infos zum Prozess und Einblicke in den Ablauf. Kommunikationsmedien wie Intranet oder Video sind dafür ungeeignet. Hier könnte eher über Hintergründe und Ziele der Umstellung berichtet werden, wobei auch dafür der persönliche Kommunikationsweg bevorzugt wird. Meine Erkenntnisse wurden an das Projektteam weitergegeben und sollen für zukünftige Projekte berücksichtigt.

Wie funktionierte die Vereinbarkeit von Studium und Job?
Ich habe mir zwar ein wenig mehr Arbeitszeit aufgehalst, weil ich parallel noch als Werkstudentin im Tagesgeschäft geholfen habe, aber es wurde sehr darauf geachtet, dass ich ausreichend Zeit für meine Masterarbeit habe. Ich konnte meine Arbeitstage ganz flexibel meinem Stundenplan der Uni anpassen und Termine mit der Hochschule auch spontan wahrnehmen.

Was waren deine Aufgaben als Werkstudentin?
Dieselben wie im Praktikum. Ich unterstützte bei der Mitarbeiterbetreuung, pflegte Personalakten, bereitete Mitarbeitergespräche vor und bearbeitete Urlaubsanträge sowie Krankmeldungen. Die Verwaltung unseres Ticketsystems sowie die Postbearbeitung fielen auch in meinen Verantwortungsbereich.

Was spricht für ALTEN als Partnerunternehmen?
Viele Unternehmen bieten studentische Jobs nur an, um Arbeiten kurzfristig abzugeben und nicht um eine Person dauerhaft zu beschäftigen. Bei ALTEN werden Studenten mit dem Ziel eingestellt, sie zu fördern und später zu übernehmen. Das merkt man auch an den lieben, hilfsbereiten Kollegen und dem guten Klima. Da ich von meiner Kleinstadt in Nordrhein-Westfalen nach München gezogen bin, war mein Team sehr bemüht, dass ich mich schnell einlebe. Wir haben viel unternommen.

Hattest du das Gefühl, deine Arbeit war wichtig für ALTEN?
Die Wenigsten wollen ihre Abschlussarbeit umsonst schreiben, schließlich bringt sie dem Unternehmen oft einen großen Mehrwert. Ich war froh, dass ALTEN dieses Engagement zu schätzen wusste und mich finanziell und persönlich unterstützt hat. Auch die Kollegen haben mir das Gefühl gegeben, dass meine Arbeit zählt. Trotz der teils anstrengenden Systemumstellung waren alle immer freundlich und standen für Fragen jederzeit bereit.

Inwiefern hat sich deine Zeit bei ALTEN bisher für dich gelohnt?
ALTEN vermarktet kein Produkt, sondern das Know-how der eigenen Mitarbeiter. Deshalb wird der Leistungsschwerpunkt der Personalabteilung anders als bei klassischen Industrieunternehmen gesetzt. Die Einblicke waren erfrischend neu und ich habe auf meinem Fachgebiet viel dazugelernt.

Was sollte man für eine Abschlussarbeit bei ALTEN wissen?
Generell empfehle ich jedem, sich im Vorfeld ausreichend über sein Partnerunternehmen zu informieren. ALTEN verändert sich als schnell wachsender Entwicklungsdienstleister ständig, sodass man auch als Mitarbeiter flexibel sein muss. Weiß man diese Abwechslung zu schätzen und kann entsprechend darauf reagieren, ist man hier genau richtig!

Wie ging es nach deiner Bachelorarbeit weiter?
Seit November 2015 bin ich als Junior Business Partner fester Bestandteil im Personnel Department München und wie meine Kollegen zuständig für alle personalrelevanten Themen, die nicht das Recruiting betreffen.

Wie sieht dein beruflicher Alltag als Junior Business Partner aus?
Ich berate Mitarbeiter in allen personalwirtschaftlichen Angelegenheiten, bearbeite Anfragen in SAP und erstelle Dokumente vom Anstellungsvertrag über die Projektvereinbarung bis hin zum Arbeitszeugnis. Ich bereite die Gehaltsabrechnung mit vor, bearbeite Schulungsanfragen sowie Rechtfälle und pflege die Personalbestandliste. Sich und die Abteilung kontinuierlich zu verbessern und Prozesse zu optimieren, gehört natürlich immer dazu.

Was charakterisiert dich im Privatleben?
Ich bin eine sehr freundliche und offene Person, die immer das Positive im Blick hat. Das liegt wohl daran, dass ich mich seit vielen Jahren regelmäßig beim Volleyball auspowere :-)


Unsere Leistungen

Wir unterstützen Kunden aus allen großen Industriezweigen entlang des gesamten Produktentstehungsprozesses.

Mehr zum ALTEN Leistungsspektrum

Unsere Standorte

Wir bearbeiten innovative Entwicklungsprojekte ganz in Ihrer Nähe.

Erfahren Sie, wo wir arbeiten

We are a Top Employer