Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben:

Bewerbung für:

Anrede:

Titel:

Vorname:

Nachname:

Nationalität:

Aufenthaltserlaubnis:

Arbeitsgenehmigung:

Straße, Nr.:

PLZ:

Ort:

Geburtsdatum:

E-Mail-Adresse:

Telefon:

Mobiltelefon:

Starttermin:

Gehaltsvorstellung in € pro Jahr:

Arbeitssuchend gemeldet:

Anschreiben/Bemerkungen:

Dateianhänge:

Angaben korrigieren
Bewerbung absenden

Der Upload kann je nach Dateigröße einige Zeit in Anspruch nehmen. Bitte schließen Sie während dieser Zeit dieses Fenster nicht. Bei Problemen wenden Sie sich bitte an unseren Recruiting-Kontakt.

Susanne


Position:
Senior Managerin

Fachbereich:
Business Management

 

 

Wie verlief dein Werdegang bei ALTEN?
In 2005 startete ich meine Laufbahn als Business Manager bei imp engineering in Coburg. Meine ersten Gespräche führte ich aber bereits mit ALTEN, da die Zusammenarbeit mit der ALTEK GmbH, der ersten ALTEN-Niederlassung in Deutschland, bevorstand. Drei Jahre später entstand aus dieser Verschmelzung die ALTEN GmbH, bei der ich mich als Coaching Business Manager um die fachliche und disziplinarische Führung neuer Business Manager kümmerte. Seit vielen Jahren leite ich den Standort Coburg sowie das Technology Center Entwicklung/Konstruktion und bin derweil zum Senior Manager aufgestiegen.

Was beinhaltet der Berufsalltag eines Business Managers?
Hauptaufgabe ist der Aufbau und die langfristige Führung einer eigenen Business Unit. Ich startete damals mit der Business Unit Coburg/Nürnberg bei null, baute mir in meinem Vertriebsgebiet Nordbayern einen Kundenstamm auf, gewann Projekte und stellte dafür geeignete Mitarbeiter ein. Dazu müssen Kunden identifiziert, Cold Calls geführt und unser Portfolio vorgestellt werden. Telefonate, Kundenbesuche und Präsentationen sind gang und gäbe. Diese Aktivitäten führen im Idealfall zu neuen Projekten, die wir über Arbeitnehmerüberlassung beim Kunden oder einen Werkvertrag Inhouse bearbeiten. Dann folgt die Projektbesetzung. Entweder wählt man passende Kandidaten aus dem bestehenden Mitarbeiterpool aus oder begibt sich mit dem Recruitment auf Personalsuche. Dabei definieren wir Stellenanzeigen und führen Vorstellungsgespräche. Wir entscheiden auch, ob ein interessanter Kandidat ohne ein Projekt eingestellt wird. Das ist der Fall, wenn er generell für ALTEN, also für mehrere Kunden oder Aufgaben interessant ist, und persönlich überzeugt. Schließlich begleiten und betreuen wir Kunde, Projekt und Mitarbeiter.

Wie gestaltet sich die Mitarbeiterbetreuung?
Neben den routinemäßig wiederkehrenden Mitarbeitergesprächen am Ende des Jahres oder der Probezeit und den laufend stattfindenden Projektreviews, treffe ich mich auch spontan mit meinen Mitarbeitern, statte ihnen einen Besuch beim Kunden ab oder gehe mit ihnen Mittagessen. In den Treffen tausche ich mich mit ihnen über den Projektverlauf, aber auch über ihr Wohlbefinden und ihre Weiterentwicklung aus. Wichtig ist, bei Fragen erreichbar zu sein, damit sich der Mitarbeiter versorgt fühlt und das Projekt erfolgreich abgeschlossen wird.

Was sind deine Aufgaben als Senior Managerin?
Senior Manager wird, wer die einzelnen Stufen unseres Entwicklungsmodells erreicht und sich somit für eine längere Zeit im Business Management bewiesen hat. Die Position beinhaltet keine gänzlich neuen Aufgaben. Ich trage die gleiche Verantwortung für Kunden- und Mitarbeitergewinn mit dem Ziel, den Erfolg meiner Business Unit auszubauen und die durchschnittliche Anzahl an Projekten und Consultants kontinuierlich zu erhöhen. Hinzu kommt wieder das Coaching, diesmal für mehrere Coaching Business Manager.

Was verantwortest du als Leiterin des Standorts Coburg?
Ich bin dafür zuständig, dass der Standort funktioniert. Das Arbeitsklima muss einfach gut sein und jeder Mitarbeiter sich wohlfühlen, andernfalls greife ich ein. Ich denke aber, dass man ein Vorbild sein sollte und lebe den Idealfall gerne vor. Ich werde für Themen ins Boot geholt, die alle Mitarbeiter des Coburger Büros oder den gesamten Standort betreffen.

Wofür bist du als Leiterin des Technology Centers Coburg zuständig?
ALTEN bietet in Deutschland Kernkompetenzen zu speziellen Fachthemen, die wir inhouse und extern anbieten. Dazu gehört das Coburger Inhouse-Team mit dem Entwicklungsschwerpunkt Mechanik-Entwicklung für Automobil- und Industrieprodukte. In meiner Leitungsfunktion habe ich die Oberaufsicht über diese Organisationseinheit, verantworte Finanzen sowie Personaleinstellungen und vertrete es gegenüber Kunden aus meinem Vertriebsgebiet. Die technische Führung und Kontrolle sowie die Vertretung gegenüber Kunden außerhalb meines Vertriebsgebietes liegt hingegen beim Technical Unit Manager.

Wie werden Business Manager bei ihrer Arbeit unterstützt?
Viele Abteilungen greifen uns bei der täglichen Arbeit unter die Arme. Das Recruitment geht für uns auf Personalsuche. Die Technical Direction ist bei der Anfragenbewertung und der Überwachung aller Projektaktivitäten behilflich. Die Project Direction kümmert sich um die Angebotserstellung und die Sales Administration um Projektanlage und Abrechnung. Legal ist unser Kontakt für Rahmenverträge und das Personnel Department unterstützt bei der Mitarbeiterbetreuung, zum Beispiel durch Formularvorbereitungen. Und das ist nur ein kurzer Auszug. Man ist wirklich nicht auf sich allein gestellt!

Wie wichtig ist ein ingenieurwissenschaftlicher Bildungshintergrund?
Ein ingenieurwissenschaftliches Studium ist nicht zwingend notwendig, aber bei einem Entwicklungsdienstleister wie ALTEN von Vorteil. Ein technisches Hintergrundwissen hilft die Anforderungen des Kunden besser zu verstehen, weshalb viele unserer Business Manager auch Wirtschaftsingenieur sind. Ich selbst habe eine Ausbildung zur technischen Zeichnerin gemacht und anschließend an der TU Berlin Maschinenbau mit Vertiefung Energietechnik studiert. Im Anschluss habe ich einige Zeit konstruiert und bin erst dann in den Vertrieb für eine CAD-Software gegangen. Parallel dazu habe ich in einem Aufbaustudium meinen Wirtschaftsingenieur erworben.

Was sind die Unterschiede zum Vertrieb in der Industrie?
Das Business Management bei einem Entwicklungsdienstleister und der Vertrieb in Industrieunternehmen sind im Grunde nicht vergleichbar. Bei Industrieunternehmen geht es um ein Produkt. Ein Produkt ist aber keine Dienstleistung, bei der der Mitarbeiter im Fokus steht. Es ist einfacher zu vertreiben, weil es kalkulierbar ist und nicht wie ein Mensch die Planung durchkreuzt, seine Meinung ändert oder kündigt. Dieser unvorhersehbare Faktor ist auch die Ursache, wieso viele Einsteiger sich nach kurzer Zeit umorientieren oder wieder zurück in ein Produktunternehmen wechseln. Meine Empfehlung ist, bei negativen oder unerwarteten Erlebnissen schnell und besonnen eine Lösung zu finden, damit Projekt und Unternehmenserfolg nicht gefährdet sind.

Was schätzt du an deiner Arbeit im Business Management?
Mir gefällt, dass ich nach wie vor Spaß an meinem Job habe. Er entwickelt sich mit dem Zuwachs an Verantwortung immer weiter und wird nie langweilig. Ich arbeite mit Menschen zusammen und bin trotzdem selbständig. Durch die langjährige Kundenbetreuung und die Einblicke in die moderne Technik halte ich mein technisches Wissen immer auf dem neusten Stand. Business Management bei ALTEN bedeutet wirklich etwas erreichen zu können und ein hohes Maß an Gestaltungsfreiheit zu haben, sofern man den vertrieblichen Biss und die Freude an der Arbeit mitbringt. Trotz unserem Wachstum schätze ich auch die Kontinuität in der Geschäftsführung. Ich habe einen tollen Chef und wertvolle Kontakt- und Vertrauenspersonen, an die ich mich seit Jahren stets wenden kann. Auch das Technology Center Coburg besteht schon jahrelang und entwickelt sich positiv. Wir sind stark gewachsen, haben pro Semester einen Diplomanden im Haus und bilden Auszubildende zum Technischen Produktdesigner aus. Es zeigt, dass alle einfach einen super Job machen!

Was ist außerhalb von ALTEN charakteristisch für dich im Privatleben?
Mein Privatleben ist mir wichtig und das kann ich auch mit meinem Job vereinbaren. Ich mache gerne Sport wie Laufen oder Mountainbiking, weil ich das flexibel organisieren kann.


Unser Recruiting-Team

Auch unsere Human Resources Manager erzählen aus dem Nähkästchen und berichten über ALTEN.

Recruiting-Team kennenlernen

ALTEN als Arbeitgeber

Starten Sie Ihre Karriere bei einem der führenden Entwicklungsdienstleister in Europa und profitieren Sie von den vielen Benefits, die wir unseren Mitarbeitern bieten.

Warum ALTEN der richtige Arbeitgeber ist

Erfolgreich bewerben

Wir haben für Sie die wichtigsten Tipps für Ihre Bewerbung bei ALTEN zusammengefasst.

Bewerbungshelfer nutzen